u08.de Jahreshauptversammlung 2012

 

Jahreshauptversammlung bei den Funkamateuren

Alle Vorstandsmitglieder einstimmig wiedergewählt
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft beim DARC
Ehrung für besondere Verdienste für Helmut Scheubeck
Zehn Neumitglieder

Am Montag, dem 5. März 2012, fand die Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Landshut, U08, statt. Der OVV Siegfried Deutinger, DF9RD, begrüßte neben den 33 anwesenden Mitgliedern auch Luise, DL2MLU, als Gast aus dem OV Erding und den Vorstandsvorsitzenden des DARC, Steffen Schöppe, DL7ATE, recht herzlich. Auch wurde Bernhard Büttner, DL6RAI, als Präsident des Bayerischen Contest Clubs (BCC) herzlich willkommen geheißen. Bernhard Hoidn, DL2RBB, Vorstand des Landshuter Stemmclubs Bavaria Landshut wurde ebenfalls vom OVV begrüßt.

Zu Beginn gedachte man der verstorbenen Ortsverbandsmitglieder. Besonders dem zuletzt verstorbenen Erich Recean, DL5RBR.

Noch vor dem Einstieg in die Tagesordnung bedankte sich der Ortsverbandsvorsitzende Siegfried Deutinger bei allen Mitgliedern für deren große Unterstützung. Ohne die breite Solidarität hätten sich die Landshuter Funker kein eigenes Clubheim, wie das jetzt erst neu gebaute Kompetenz und Ausbildungszentrum für Amateurfunk in Niederbayern, dem Clubheim auf der Weickmannshöhe 22, leisten könnten.

Deutinger erwähnte dabei auch die wichtige öffentlichkeitswirksame Arbeit der Notfunkgruppe Landshut, unter der Leitung von Hans-Jürgen Schott, DH2RL, als auch des Distriktsreferenten für Notfunk in Niederbayern, Hans Baier, DK9CR.

Der Internetauftritt des Ortsverbandes "www.u08.de" wird durch Robert Brunner, DC4RU, verkörpert. Dessen hervorragende Arbeit wird sehr geschätzt und als hoch professionell eingeschätzt. Die Aktualität wie bei der Landshuter Homepage sei bei vielen ähnlichen Seiten nicht immer erkennbar, so Deutinger.

Die harmonische Zusammenarbeit mit der gesamten Vorstandschaft, besonders das sehr enge Zusammenwirken mit seinem Stellvertreter Achim Müller, DL3RY, als auch die Mitarbeit und Zustimmung der Landshuter Mitglieder, sei Grund und Motivation, weshalb es ihm so viel Spaß macht, den Club zu führen und weiterzumachen, so der OVV.

Interessant: Gegen den Trend vieler anderer Ortsverbände und Vereine stießen in den letzten beiden Jahren zehn neue Mitglieder zu den Landshuter Funkamateuren. Deutinger führte dies auf die außergewöhnlich aktiven Landshuter Mitglieder zurück und bedankte sich für deren Engagement.

Jahresbericht

Aus dem nun folgenden Jahresbericht des Ortsverbandsvorstandes konnte man auf eine außergewöhnlich große Aktivität des Vereins schließen. Dabei ging Deutinger nur auf wichtige Ereignisse des vergangenen Jahres ein. So z.B. auf die Berichte einiger Landshuter Mitglieder, die im letzten Jahr verschiedene Veranstaltungen besucht und darüber dann bei Monatsversammlungen berichtet hatten. Meist ging es dabei um so genannte "gegen Tetrafunkmast Veranstaltungen".

Weiter berichtete der OVV über viele Funkwettbewerbe an denen Landshuter Funker teilgenommen hatten und teilweise erste bzw. zweite Plätze erzielt haben. Auch im Bericht enthalten, eine Infoveranstaltung im letzten Jahr, zu der Regierungsdirektor Hans Ellmayer vom bayerischen Innenministerium ins Landshuter Clubheim eingeladen hatte. Ellmayer referierte dabei über das Katastrophenschutzgesetz und brachte den Wunsch der bayerischen Staatsregierung zum Ausdruck, dass sich bei künftigen Katastrophenfällen Funkamateure mit ihrer Kompetenz in Sachen Kommunikation mit einbringen sollten. Vertreter aller Rettungsdienste der Stadt als auch des Landkreises Landshut waren anwesend. Dabei konnten die Funkamateure ihre Funkstation samt Funkmast, die im Ernstfall als Basisstation der Funkamateure dienen soll, vorstellen. Das eigene Notstromaggregat versorgte dabei den gesamten Komplex mit selbst erzeugten Strom.

Ferienprogramm

Alex Mühlbauer, DG8AM, berichtete über das erfolgreich verlaufende Ferienprogramm, an dem sehr viele Kinder und Jugendliche mit Begeisterung teilnahmen. Sie durften dabei mittels Ausbildungsrufzeichen sogar via Kurzwelle Funkverbindungen mit USA oder auch Australien machen. Die Mutigsten konnten so ihre Kenntnisse vom schulischen Englischunterricht ausnutzen. Auch Schaltungen Basteln und Sender finden mittels Peilantenne gehörten zum Programm.

Kassenbericht

Erfreulich auch der Kassenbericht. Der Kassenwart stellte fest, der Verein steht gut da und hat gut gewirtschaftet. Die Kassenprüfer bestätigten dies und lobten die übersichtliche Buchführung.

Ehrungen

Für 60 Jahre wurde Mathias Lang, DJ1AW, - für 40 Jahre Vaclav Villimek, DL4RX, Rudolf Wolf, DL2RM, und Theodor Daiberl, DK8RD, geehrt. Für 25-jährige Mitgliedschaft bekamen Thorsten Mayer, DH6SAY, Alexander Zenzinger, DL5RDM, und Helmut Scheubeck, DL3RDT, eine Urkunde überreicht.


v.l.n.r.: OVV Siegfried Deutinger (DF9RD), Vaclav Vilimek (DL4RX),
Helmut Scheubeck (DL3RDT) und der Vorsitzende des DARC,
Steffen Schöppe (DL7ATE).

Für besondere Verdienste im Ortsverband Landshut und für den Amateurfunk allgemein bekam Helmut Scheubeck, DL3RDT, eine Ehrennadel des Distrikts Bayern Ost, Niederbayern und Oberpfalz, überreicht. Diese außerordentlichen Verdienste hat sich Scheubeck beim Neubau des Clubheimes in Landshut erworben.


v.l.n.r.: Vorstandsvorsitzender des DARC Steffen Schöppe (DL7ATE),
OVV Siegfried Deutinger (DF9RD) und Helmut Scheubeck (DL3RDT).

 

Neuwahlen

Nun übergab Deutinger die Leitung der Versammlung an den Wahlleiter, Robert Brunner, DC4RU. Brunner, der unterstützt wurde von Alex Mühlbauer, DG8AM, führte die Wahl in gewohnt souveräner Weise durch.

Gewählt wurden:

  
  OVV            Siegfried Deutinger 
  Stv. OVV       Achim Müller 
  Schriftführer  Martin Hautsch 
  QSL-Manager    Bernhard Schröcker 
  

Die OV-Kasse betreut Steffen Schöppe, DL7ATE, als von der Vorstandschaft ernannter Kassenreferent. Als solcher zählt er nicht zur gewählten OV-Vorstandschaft.

Alle Wiedergewählten (allesamt einstimmig) nahmen die Wahl an und bedankten sich für das Vertrauen der Mitglieder.


v.l.n.r.: Sigi (DF9RD), Bernhard (DL9RDW), Martin (DL5RMH), Achim (DL3RY)
und Steffen (DL7ATE).

Vorschau für das neue Jahr

Im Tagesordnungspunkt allgemeine Aussprache informierte Deutinger die Mitglieder über geplante Ereignisse im kommenden Jahr. So wolle sich der Verein wieder am Ferienprogramm der Stadt Landshut beteiligen. Auch wieder geplant ist eine gemeinsame Busfahrt am 23. Juni 2012 zur internationalen Amateurfunkmesse in Friedrichshafen, der HAM RADIO.

Hans-Jürgen Schott, DH2RL, informierte die Anwesenden über vergangene und zukünftige Aktivitäten der Notfunkgruppe Landshut.

Zuletzt erläuterte der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Amateur Radio Clubs, Steffen Schöppe, DL7ATE, Ereignisse rund um den Gesamtverband DARC. Er beantwortete auch viele Fragen der anwesenden Mitglieder. Es ist halt ein gewisses Privileg so Deutinger, wenn der Vorstandsvorsitzende eines bundesweiten Vereins dem eigenen Ortsverband angehört und so häufiger auch vor Ort sein kann.

Autor: Sigi, DF9RD



 
 nach oben letzte Änderung:  Oktober 2017, DC4RU