u08.de Fieldday 2006

Samstag, 03.06.2006

Aufbauteam am Samstagmorgen 9:00 Uhr DL4RDZ, DC1RFM, DL6NAL, DL3RY, DL5RBR sowie DF9RD; DL2MLU und DL6RAI. Aggregat und Wagen wurden erst um ca. 09:30 Uhr vom Brummer Toni angeliefert, aber dann gings gleich zur Sache. Die Wettervorhersage war gemischt und so wurde mit dem Aufbau zügig begonnen und bereits um die Mittagszeit war alles fertig.

Lebensmittel und Sprit wurden beschafft und um ca. 13:00 Uhr gab es die erste Zwischenmahlzeit (Wok) durch DC1RFM. DL5RMH war mittlerweile eingetroffen, mußte aber nochmals nach Hause um den Ersatz-Transceiver zu holen (Einsatz unnötig). Start des Aggregats um 1200z. Um 1300z Pasta Asciutta durch DF9RD - sehr lecker!

Danach begann der Funkbetrieb. 15m und 10m waren nach England offen - es ging gleich mit einem Paukenschlag los. Die erste Stunde 119 QSOs, die folgenden zwei ebenfalls nahe bei 100 so daß beim ersten Schichtwechsel um 1800z der QSO-Zähler bereis bei 315 stand.

Es ging im gleichen Stil weiter, die High Bands waren voll von Anrufern und da und dort entwickelte sich ein kleines Pile-up. Es schien, als wenn der WM2006-Betrieb auch etwas auf den Fieldday ausstrahlte - so hoch war die Zahl der Anrufer.

Bei Beginn der 3. Schicht um 21:00 stand der Zähler bereits auf 540. Die Stundenwerte des letztjährigen Ergebnisses (das als Vorgabe im Programm hinterlegt war) wurden fast in jeder Stunde übertroffen - zweitweise lagen wir bereits 300 QSOs vor dem QSO-Stand des Vorjahres.

Auch die Low Bands liefen gut, wenig QRN nur auf 160 waren die Signale außergewöhnlich leise und deshalb wurden es dort am Ende noch nicht einmal 100 QSOs. 40-m und 80-m liefen jedoch die ganze Nacht lang hervorragend. Bereits nach 13 Stunden Betrieb - um 0458z konnte QSO Nummer 1000 ausgegeben werden.

Am Sonntagmorgen schien der Multiplikator etwas niedrig insbesondere auf 160-m und 80-m, aber dafür öffnete sich wieder 15-m und 10-m und so konnten auf den High Bands einige Multiplikatoren zum QSY überredet werden, wodurch dann doch einige Lücken geschlossen werden konnten. In den Vormittagsstunden verlangsamte sich die Rate etwas, langsam gerieten wir in die übliche Sättigung und mußten schließlich etwas Vorsprung einbüßen - im Jahr zuvor waren 15-m und 10-m erst am Sonntagmorgen aufgegangen - diese QSOs hatten wir aber schon am Vorabend gemacht, weshalb jetzt fleißiges Suchen angesagt war.

Die Abstände zu unserer Konkurrenz bzw. befreundeten Teams wurden ständig verfolgt:

     
     DK0MN/p:
     
     1658z:  219 /  171 => + 38
     1824z:  338 /  276 => + 62
     2302z:  687 /  600 => + 87
     0429z:  964 /  844 => +120
     0506z: 1009 /  881 => +128
     0547z: 1042 /  916 => +126
     
     
     DL0CS/p:
     
     2034z:  502 /  455 => + 47 !!!
     2248z:  671 /  681 => - 10
     2358z:  741 /  751 => - 10
     1031z: 1250 / 1331 => - 81
     
     
     DF0WA/p:
     
     2252z:  676 /  684 => -  8
     0048z:  790 /  780 => + 10
     0132z:  831 /  815 => + 16
     1229z: 1335 / 1375 => + 40
     1428z: 1413 / 1454 => + 41
     
     
     DK0V/p:
     
     1618z:  152 /   84 => + 68
     1855z:  370 /  206 => +164
     2256z:  682 /  432 => +250
     2359z:  743 /  487 => +256
     0811z: 1160 /  813 => +347
     0838z: 1179 /  834 => +345
     

Kurz vor dem Abbautermin kam nochmal eine sehr heftige Regenfront, aber um 1500z konnte trockenen Fußes der Abbau beginnen und um 1555z verließ das letzte Fahrzeug den leergeräumten Fielddayplatz in Kemoden.

     
      BAND   QSO  DUP  DXC  POINTS   AVG 
     ----------------------------------- 
       160    87    0   11     332  3,82 
        80   176    0   25     574  3,26 
        40   342    0   38    1002  2,93 
        20   335    1   48     995  2,97 
        15   251    0   42     774  3,08 
        10   243    1   37     720  2,96 
     ----------------------------------- 
     TOTAL  1434    2  201    4397  3,07 
     =================================== 
     TOTAL SCORE :               883.797 
     

Das Ergebnis ist absoluter Rekord für unsere inzwischen zehnjährige Teilnahme am CW-Fieldday. Noch nie wurde bisher die 1200-QSO-Marke durchschritten - aber diesmal fielen sogar die Marken 1300 und 1400. Das Endergebnis mit 882k Punkten liegt 11% über dem bisherigen Bestergebnis von 1998 mit 792k! Natürlich schlief die Konkurrenz auch nicht und so warten wir gespannt auf die Endergebnisse.

Der SSB-Fieldday

Samstag, 02.09.2006

.....

[ CW- & SSB-Fieldday 2005 ] [ Übersicht ] [ CW- & SSB-Fieldday 2007 ]

 
 nach oben letzte Änderung:  Oktober 2017, DC4RU